European Jazz Ensemble
from 1976 - 2013 / 49 musicians in 36 years …

Alan Skidmore, Gerd Dudek, Leszek Zadlo, Ali Haurand, Pierre Courbois, Tony Coe, Eje Thelin, Allan Botschínsky, Rolf Kühn, Tony Lakatos, Kenny Wheeler, Uwe Kropinski, Jarmo Hoogendijk, Enrico Rava, Luten Petrowsky, Thomas Heberer, Jon Christensen, Christoph Hillmann, Henry Lowther, Rainer Winterschladen, Steve Houben, Eric Vloeimans, Steve Galloway, Paolo Fresu, John Taylor, Adelhard Roidinger, Uschi Brüning, Tony Oxley, Philip Catherine, The Khan Family India with Ustad Zamir, Ahmed Irshad Hussain, Ustad Munir Khan, Stan Sulzmann, Jiri Stivin, Charlie Mariano, Manfred Schoof, Louis Sclavis, Conny Bauer, Rob van den Broeck, Joachim Kühn, Daniel Humair, Tony Levin, Pino Minafra, Matthias Schriefl, Sebastién Boisseau, Clark Tracey, Steve Melling, Nicolas Simion, Piotr Wojtasik.

Bandstory zum 35. Jubiläum (PDF Download)

deutsch (PDF)   englisch (PDF)

Besetzungslisten des Ensembles (PDF Download)

Tour 2011: Alan Skidmore, Stan Sulzmann, Nicolas Simion, Gerd Dudek, saxophones - Jiri Stivin, flutes - Matthias Schriefl, Manfred Schooof, trump.
Rob van den Broeck, piano - Ali Haurand, bass - Tony Levin, Daniel Humair, drums

Amerika ist das Ursprungsland des Jazz, allerdings nicht ohne Hilfe der melodischen und harmonischen Zutaten Europas. Amerikas Jazz wiederum machte eine europäische Jazzentwicklung möglich. Mit dem Jazz kam die Improvisation zurück in die musikalische Landschaft unseres Kontinents. Erste eigenständige Ergebnisse europäischer Jazzentwicklung kann man bis zu Django Reinhardt und seinem Quintett "Hot Club de France" zurückdatieren. Eine in die Breite gehende Entfaltung von originär Europäischem leiteten jedoch erst Musiker der Free-Jazz-Ära ein.

Die seither erreichte Identität der europäischen Expression im Jazz erlaubt es, heute von EURO-JAZZ zu sprechen. Dieser hat selbstverständlich nichts mit "verjazzender" Stilisierung europäischer Musik zu tun.

Das EUROPEAN JAZZ ENSEMBLE vereint führende Musiker des EURO – JAZZ.
Angefangen 1976 in einem Quintett mit u.a. Alan Skidmore, Pierre Courbois, Leszek Zadlo, Ali Haurand und Gerd Dudek, kam es 1982 zu folgender Umbesetzung: Gerd Dudek und Ali Haurand blieben dem Ensemble erhalten und bilden mit Allan Botschinsky, Ernst- Ludwig Petrowsky, Manfred Schoof, Tony Levin, Rob van den Broeck den Grundstock für das EUROPEAN JAZZ ENSEMBLE.

Zur 12jährigen Jubiläumstournee waren als weitere Solisten u.a. John Taylor, Louis Sclavis, Uschi Brünning, Enrico Rava, Philipp Catherine, Uwe Kropinski und Jon Christensen eingeladen.
CD > "Live at the Philharmonic Hall", Köln.

1991 traf das EUROPEAN JAZZ ENSEMBLE feat. Joachim Kühn auf die Khan Family aus Indien, was auf einer CD (MA Music A 807-2,1992) dokumentiert wurde.

1996 zur 20th Anniversary Tour mit Konzerten für den WDR Hörfunk und Fernsehen in Köln, Leverkusen, Cardiff, London und beim 10. Internationalen Jazzfestival Viersen wurden als Gäste Charlie Mariano, Rolf Kühn, Daniel Humair, Joachim Kühn, Manfred Schoof, Tony Lakatos und Enrico Rava eingeladen. Dokumentiert wurde dieses musikalische Ereignis auf der CD "20th Anniversary Tour", EUROPEAN JAZZ ENSEMBLE, Konnex Records, Berlin, KCD 5078.

2001 fand die 25th anniversary Tournee durch Europa statt mit Konzerten in der Stadthalle Dinslaken mit dem WDR Fernsehen & 3 sat sowie dem WDR Hörfunk in Siegen. Weitere Konzerte in München, Karlsruhe, Liége, Düsseldorf, Paris, beim Palatia Jazzfestival in Deidesheim und in London. Einladungen folgten nach England, Frankreich und Italien. Dokumentiert wurde dieses musikalische Ereignis durch die CD 25th anniversary Tour "Live" erschienen bei Konnex Records, Berlin KCD 5100.



• European Jazz Ensemble
• Jazz Circle Viersen
• Jazz Festival Viersen
• Jazz Rally Düsseldorf


Connexion Agency
Konrad-Adenauer-Ring 10
D-41747 Viersen

fon +49(0)2162-18408
fax +49(0)2162-15373
Mobil: 0172-74 21 740

www.jazzbox.com
www.jazzfestival-viersen.de

email:
Connexion@t-online.de
Connexion@jazzbox.com
webmaster@alihaurand.de
ali.haurand@t-online.de

© Ali Haurand 2013
Redaktion: Volker Köhn
koehn-media, Herten

skoda